· 

Neues Spielzeug

Der Herr Zeisig fährt ja gerne mit dem Buggy. - Und die Schildkrot fährt mit.

Aber der Zeisig ist ja nun auch nicht mehr der Jüngste und  der Blaue Buggy, kurz BB, ist ein Schönwetterfahrzeug.

Vor allem, wenn es regnet, ist eine Fahrt mit ihm nicht so prickelnd.

Deshalb überlegt er sich, ob er sich nicht ein weiteres Töff anschaffen sollte.

 

Schon lange träumt der Herr Zeisig von einem ganz speziellen Oldtimer. Also sucht er im Internet und nach einer Weile wird er fündig.

Er zeigt der Krot Fotos, und die Krot findet, das Auto passt ganz gut. Vor allem, weil sie sich überlegt, dass das Auto auch ganz gut zu ihr passt, so imagemässig.




Das Auto heißt Eberhard.

Eberhard ist außerdem ein Filmstar.

Zufällig haben der Zeisig und die Frau Schildkrot den Film schon mehrmals angeguckt. Die Schildkrot fand den ganz lustig und sie mag auch die Schauspielerin Anna Fischer sehr gern.

 

Die Krot träumt kurz davon, wie es wäre, wenn einer ihrer Krimis es ins Fernsehen schaffen würde.

Eberhard ist gerade wieder engagiert worden für eine Fortsetzung und der Zeisig macht mit dem Besitzer einen Termin aus, für eine Probefahrt. Die Schildkrot fährt mit zum Termin, denn sie hofft heimlich, die Frau Fischer persönlich kennenzulernen. Vielleicht, so denkt sie sich, kann sie ihr eine Kopie ihres "Hexenwassers" präsentieren.

Leider ist die Filmcrew schon abgereist, als Krot mit dem Zeisig ankommen.

Aber egal: Der Zeisig sieht den Eberhard und bekommt strahlende Augen. - Und das trotz des üblen Wetters.

Der Blaue Buggy muss jetzt  Fälle seine Garage mit dem Eberhard teilen. Der Saab wird auf den Hof verbannt und mit Frau Schildkrots Logan schaut es nun in Zeisigs Hof aus wie bei einem kleinen Gebrauchtwagenhändler.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0