Auf Abwegen

Straße auf Sardinien
falsch abgebogen

 

Sie brausen durch Sardinien. Der Blaue Buggy immer brav hinter dem Gelben her, voller Vertrauen, dass die coole App auch den richtigen Weg findet. Frau Schildkrot lässt die Landschaft auf sich wirken und freut sich, weil die Strecke immer bergiger wird. Es scheint, dass der Weg doch der Richtige sein muss, denn Tonara, dort wo die Gruppe hin will, liegt im Gebirge. Als der Gelbe Buggy allerdings auf eine unbefestigte Straße abbiegt, die parallel zur Landstraße verläuft und eigentlich wieder zurück führt, kommen ihr doch leichte Zweifel.

 

 

Herr Gelbem Buggy wohl auch. Denn nachdem die Buggys sich auf der holprigen und teilweise sehr löchrigen Piste mehrere hundert Meter geschleppt haben, hält er an. Herr Zeisig und Herr und Frau Gelber Buggy diskutieren das weitere Vorgehen. Herr Zeisig, der nicht an super coole Apps glaubt, vertraut auf Straßenkarten. Die drei Experten diskutieren und vergleichen Daten. Frau Schildkrot, die weder mit super coolen Apps noch mit Landkarten umgehen kann, erblickt einen Jogger, der sich in der prallen Sonne den Berg hoch schleppt. Als er bei den Buggys ankommt, zückt er sein Handy und bittet Frau Schildkrot um Erlaubnis, dass er die Wagen fotografieren darf. Sie nickt und fragt ihn anschließend nach dem Weg. Es dauert ein bisschen, weil Frau Schildkrot kein Italienisch kann. Aber schließlich haben die vier tapferen Reisenden einen Weg: Lanusei – Fonni- Tonara. Diesmal führt der blaue Buggy und die Schildkrot muss nach Straßenschildern Ausschau halten.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0